1. Herren: Vallstedt behält den Pott

Grün-Weiß gewinnt Gemeindepokal nach 7:4-Torfestival gegen Sonnenberg

(von Jörg David)

Am Ende fielen alle taktischen Schranken: Mit 7:4 (4:0) gewann Grün-Weiß Vallstedt das Endspiel im Vechelder Fußball-Gemeindepokal gegen den TSV Sonnenberg. Bei den Alten Herren triumphierte Bettmar ebenfalls gegen den TSV.

Nach dem dritten Titelgewinn in Folge darf Vallstedt den Gemeindepokal behalten. Es war ein absolut unterhaltsames Endspiel, außer für die beiden Trainer der beteiligten Teams. Der Kreisligist Sonnenberg hatte sich doch einiges vorgenommen, musste allerdings drei Altligaspieler einsetzen, die vorher schon gegen Bettmar 0:7 unterlagen.

“Und dann kriegst du nach zwei Minuten schon so ein Tor”, ärgerte sich Sonnenbergs Coach Marco Sauer über den frühen Rückstand. Mit einer von GW-Trainer Michael Nietz geforderten hohen Konzentration ließ der Bezirksligist wenig Möglichkeiten des Außenseiters zu. Nur Roman Ritter traf einmal die Latte des Vallstedters Tores.

Nach dem Rundumtausch der Vallstedter in der Halbzeitpause benötigte Vallstedt einige Zeit, um wieder auf Touren zu kommen. Und plötzlich kam Sonnenberg auf. Im entscheidenden Moment legten die Vallstedter Stürmer allerdings immer wieder einen Treffer nach. Sonnenbergs Keeper Daniel Voges verhinderte zudem Schlimmeres, als sich die Finalisten mit offenem Visier gegenüberstanden. (Quelle: newsclick.de)

Ganzen Artikel lesen…

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 26. Juli 2010 13:56
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben