Beiträge vom Oktober 2009

1. Herren: Defensive Ausrichtung fruchtet nicht

Montag, 26. Oktober 2009 15:59

Fußball-Bezirksoberligist Vallstedt verliert erneut

VfB Fallersleben – SV GW Vallstedt 4:1 (1:1) | Nach der deutlichen Niederlage in der Fußball-Bezirksoberliga gegen VfR Osterode am vergangenen Wochenende stellte der Trainer des SV GW Vallstedt, Assem Leila, seine Elf gegen VfB Fallersleben defensiver auf. Doch diese Umstellung fruchtete nicht. Auch in Osterode gab es eine deutliche Niederlage.

Dabei fing die Begegnung gar nicht so schlecht an für die Gäste aus Vallstedt. Schon in der neunten Minute gingen die Grün-Weißen durch einen Treffer von Yuri Rudi in Führung. “In der ersten Halbzeit standen wir taktischen sehr gut”, berichtete Coach Leila. Den Genickbruch für das Spiel seiner Mannschaft war der Ausgleich kurz vor der Pause. Der Treffer fiel nach einer Standardsituation. “Die Flanke kam auf den zweiten Pfosten und der Gegenspieler wurde nicht richtig gedeckt”, so Leila.

In der zweiten Hälfte habe Fallersleben dann den Druck deutlich erhört, so Leila weiter. Durch individuelle Fehler auf Vallstedts Seite fielen dann die Treffer zwei und drei innerhalb von zwei Minuten.

Aufgrund der defensiven Einstellung erarbeiteten sich die Grün-Weißen nur wenige Tormöglichkeiten. Kurz vor dem Ende rückten die Gäste weiter auf – und liefen in einen Konter der Platzherren. (Quelle: newsclick.de)

Ganzen Artikel lesen…

Vallstedt: Dogan – Schindzielorz, Mädler, Müller, Pietz (79. Klein), Schindelar, Schmidt, Wagner, Peters, Üstün (63. Meier), Rudi (72. Sahin).

Tore: 0:1 Rudi (9.), 1:1 (45.), 2:1 (64.), 3:1 (66.), 4:1 (87.).

Thema: News | Kommentare (0) | Autor:

1. Herren: Vallstedt stürzt beim 1:7 richtig ab

Montag, 19. Oktober 2009 16:10

(von Jörg David)

Fußball-Bezirksoberligist mit Debakel gegen Osterode

SV GW Vallstedt – VfR Osterode 1:7 (0:3) | Ganze neun Törchen hat der VfR Osterode bislang in der Fußball-Bezirksoberliga erzielt – in zehn Spielen. Gestern wurde diese Quote fast verdoppelt, weil die Südharzer den hilflosen SV Grün-Weiß Vallstedt 7:1 (3:0) vorführten.

Allein dem nie zu bremsenden VfR-Angreifer Sebastian Kirschstein markierte sechs Treffer, darunter ein lupenreiner Hattrick. Auf der anderen Seite der Euphorie-Skala stand unter anderem GW-Torhüter Murat Sahin, der bei seinem Debüt nicht nur seinem Coach leid tat.

“Das war beschämend”, lautete das erste Fazit des regelrecht geschockten Assem Leila nach der zweiten Heimniederlage in Folge. Hatte er doch selbstbewusst angekündigt, in diesem Match und kommende Woche in Fallersleben sechs Punkte gewinnen zu vollen.

Mit einer völlig indiskutablen Vorstellung, wie sie sein Team gegen Osterode anbot, werde Grün-Weiß allerdings kaum in der Liga bestehen. “Wir haben in jedem Mannschaftsteil versagt, ich möchte alle Zuschauer dieser Partie um Entschuldigung für diese Vorstellung bitten”, sagte Leila, Sein Team zeigte nichts davon, was es in den vergangenen Wochen immer wieder stark gemacht hatte. Kein frühzeitiges Stören durch Pressing, ein völlig ungenügendes Zweikampfverhalten – und das ganze kombiniert mit teilweise dilettantischen Abwehr- und Stellungsfehlern.

Nicht einmal ein leises Aufbäumen sei erkennbar gewesen. Leila sarkastisch; “Im Gegenteil, wir müssen froh sein, nicht noch mehr kassiert zu haben – über dieses Spiel wird noch viel zu sprechen sein.” (Quelle: newsclick.de)

Ganzen Artikel lesen…

Thema: News | Kommentare (0) | Autor:

1. Herren: Vallstedt verliert unglücklich beim Spitzenreiter

Mittwoch, 14. Oktober 2009 13:22

Fußball-Bezirksoberligist verspielt Pausenführung

TSV Hillerse – Grün-Weiß Vallstedt 3:2 (0:2) | Der Fußball-Bezirksoberliga-Aufsteiger Vallstedt hielt beim TSV Hillerse kämpferisch zwar gut mit, musste sich am Ende aber dem Tabellenführer, der die zweite Halbzeit dominierte, mit 2:3 beugen.

In der ersten 45 Minuten spielten die Grün-Weißen druckvoll, machten die Räume eng und sorgten stets für Gefahr. Nachdem Kevin Meyer für die Führung der Gäste gesorgt hatte (28.) gelang Tobias Schmidt mit einem direkten Freistoß die 2:0-Pausenführung.

Zuversichtlich ging der Aufsteiger in die zweite Halbzeit. Doch jetzt zeigte die Heimelf, weshalb sie oben steht. Angriff auf Angriff lief auf das Tor der Vallstedter. Das Anschlusstor der Heimelf gelang Jannik Bruns bereits in der 51. Spielminute. Die Dominanz der Heimelf nahm weiter zu. Doch es dauerte bis zur 75. Minute, ehe abermals Bruns zum 2:2 erfolgreich war.

Die Grün-Weißen waren danach überwiegend in der Defensive beschäftigt. Nach vorne lief nicht mehr viel. Aber erst in der Schlussminute gelang dem Hillerser Stefan Kaufmann das 3:2-Siegtor.

“Von der kämpferischen Leistung meiner Elf bin ich nicht enttäuscht, wohl aber vom Ergebnis. Wir haben dennoch Selbstvertrauen getankt für die zwei kommenden Spiele. Gegen Osterode und in Fallersleben müssen wir Punkte für den Klassenerhalt holen”, sagte GW-Trainer Assem Leila. (Quelle: newsclick.de)

Ganzen Artikel lesen…

GW Vallstedt:  Öhmigen – Spyra – Müller, Grigoleit (82. Schindelar) – Pietz, Schinzielorz, Wagner (78. Germer), Schmidt, Meyer – Rudi, Üstün (67. Peters).

Tore: 0:1 Kevin Meyer (28.), 0:2 Tobias Schmidt mit direktem Freistoß (45.), 1:2/2:2 Jannik Bruns (51./76.), 3:2 Stefan Kaufmann (90.).

Thema: News | Kommentare (0) | Autor: