Beiträge vom September 2009

1. Herren : Wolters-Bezirkspokal – Vallstedt scheitert vom Punkt aus

Freitag, 11. September 2009 14:02

SV Broitzem – GW Vallstedt 7:6 n.E. (1:1/0:1) | Im Wolters-Fußball-Bezirkspokal vergab Vallstedt mit einem 6:7 nach Elfmeterschießen den Einzug in die 4. Runde. GW verpasste damit das Derby beim Nachbarn SV Lengede, der am 30. September als letztes Peiner Team auf Broitzem trifft.

Per Elfmeter trafen: Meyer, Schindelar, Schmidt, Wagner und Schindzielorz. Müller und Üstün vergaben.

Die Grün-Weißen trafen auf eine gut kämpfende Heimelf, die hochmotiviert gegen die Elf ihres Ex-Trainers auflief. Dennoch besaßen die Grün-Weißen zunächst deutlich mehr Spielanteile als die Heimelf und kamen zur verdienten Führung.

Nach der Pause drehte sich das Bild total. Der heimische Bezirksligist bekam das Spiel immer besser in den Griff und besaß mehr Spielanteile. Fast logisch – nach einer Stunde fiel der Ausgleich per Konter.

“Ich bin enttäuscht, denn in der zweiten Halbzeit ging bei uns überhaupt nichts mehr. Broitzem kämpfte dafür mit Mann und Maus und hatte mehr Spielanteile. Deshalb ist der Sieg auch verdient”, bilanzierte GW-Trainer Assem Leila. (Quelle: newsclick.de)

Ganzen Artikel lesen…

GW: Dogan (46. Sahin) – Grigoleit – Müller, Mädler – Schindzielorz, Germer (40. Schmidt), Wagner, Meyer, Klein (80. Schindelar) – Üstün, Rudi.

Tore: 0:1 David Wagner (30.), 1:1 Fabian Peschke (60.).

Thema: News | Kommentare (0) | Autor:

1. Herren: Nietz: “Spiel über Kampf entschieden”

Montag, 7. September 2009 10:00

(von Fritz Brinkmeier)

Fußball-Bezirksoberligist GW Vallstedt gewinnt mit drei Toren in Unterzahl – Leila-Elf rückt auf Platz zehn vor

David Wagner, © Braunschweiger Zeitungsverlag, 2009GW Vallstedt – SSV Kästorf 4:1 (1:0) | GW Vallstedt behielt gegen den SSV Kästorf die Oberhand im Aufsteigerduell der Fußball-Bezirksliga. Die Grün-Weißen gewinnen 4:1 (1:0). Die Leila-Elf rückte damit auf Tabellenplatz zehn vor.

Von Anfang an ging die Heimelf kämpferisch zur Sache und wurde schon in der vierten Spielminute belohnt. Eugen Leibham traf per Kopf nach Flanke von Dennis Spyra. Die Gäste versuchten es mit langen Bällen, waren auch spielerisch die etwas bessere Elf, doch die Grün-Weißen bewiesen eine tolle Moral und störten die Kästorfer immer wieder.

In der 21. Minute hätte Juri Rudi beinahe das 2:0 gemacht – doch sein Schuss prallte vom Pfosten zurück in das Spielfeld. Kurz vor der Pause bekam Vallstedts Tobias Schmidt für ein unnötiges Foul im Mittelfeld Gelb-Rot. Mit einer verdienten 1:0-Pausenführung ging es in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff gelang den Gästen mit einem Sonntagsschuss der Ausgleich. Vitalis Weber drosch per Direktabnahme aus 18 Metern den Ball in den Winkel. Wer nun gedacht hatte, dass die Gäste auf die Siegerstraße gerieten, sah sich getäuscht. Obwohl Kästorf den Druck erhöhte, stand Vallstedt in der Abwehr sicher und lebte von gut vorgetragenen Kontern.

In der 58. Minute nahm Markus Schindelar einen Gegner aus und traf ins lange Eck. Sieben Minuten später war Andreas Peters mit einem Kopfball nach Flanke von Schindelar zum 3:1 erfolgreich. Zwei Minuten vor Spielende traf Paskal Üstün den Pfosten. In der 90. Spielminute war er doch noch erfolgreich, als er aus Nahdistanz abstaubte.

Co-Trainer Michael Nietz war voll des Lobes. “Wir waren krasser Außenseiter und haben das Spiel über Moral und Kampf für uns entschieden. Das Team hat die Vorgaben optimal umgesetzt. Sie hat alles gegeben. Drei Tore in Unterzahl sprechen da für sich”, freute sich Nietz.

Ganzen Artikel lesen…

GW Vallstedt: Oehmigen – Leibham – Spyra, Mädler – Schindelar, Germer, Schmidt, Wagner (89. Klein), Pietz – Rudi (62. Schindzielorz), Peters (79. Üstün).

Tore: 1:0 Eugen Leibham (4.), 1:1 Vitalis Weber (46.), 2:1 Markus Schindelar (58.), 3:1 Andreas Peters (65.), 4:1 Paskal Üstün (90.).

Schiedrichter: Henning Hartje

Zuschauer: 150

Thema: News | Kommentare (0) | Autor: