Beiträge vom März 2009

Vallstedt geht zu Hause unter

Montag, 30. März 2009 23:22

GW Vallstedt – Borussia Salzgitter 0:3 (0:2) | Da staunten die Zuschauer nicht schlecht. In der Fußball-Bezirksliga 3 gab es eine faustdicke Überraschung, denn der Meisterschaftsfavorit GW Vallstedt hat eine herbe Heimschlappe gegen Borussia Salzgitter kassiert.

Ihre Ambitionen auf die Tabellenführung muss die Truppe von Trainer Assem Leila erstmal begraben. Pfeil Broistedt ist dagegen nach einem Kantersieg gegen Innerstetal die gröbsten Abstiegssorgen los.

“Das war heute desolat. Etwas anderes fällt mir dazu nicht ein”, erklärte Leila. Die frühen Gegentore führten nicht zum Aha-Effekt. Im Gegensatz zur vorherigen Woche, als Vallstedt ein 0:2 noch umdrehte, hatten die Grün-Weißen dieses Mal über die gesamten 90 Minuten keine Chance. Die Gäste entführten die drei Zähler hochverdient.

“Wir haben heute alles vermissen lassen. Da war kein Wille, kein Aufbäumen. Ich bin riesig enttäuscht. Hätte ich elf Mann auswechseln können, ich hätte es gemacht. Damit haben wir uns nun aus dem Titelrennen verabschiedet”, suchte Leila Worte für die Leistung seiner Mannschaft. (Quelle: newsclick.de)

Ganzen Artikel lesen…

Vallstedt: Öhmingen – Müller, Schindelar, Mädler, Schmidt (55. Leipham), Spyra (60. R. Friedrichs), Germer, Peters, Wagner (70. Gnad), Heinzel, Rudi.

Tore: 0:1 Kechter (18.), 0:2/0:3 Schönberg (35./74.).

Thema: News | Kommentare (0) | Autor:

Yuri Rudi mach am Ende alles klar

Dienstag, 24. März 2009 0:27

Vallstedter mit Mühe beim 5:2 gegen Broistedt (von Bastian Hilscher)

© 2009 Henrik BodeAls klarer Favorit trat Grün-Weiß Vallstedt zum Derby in der Fußball Bezirksliga gegen Pfeil Broistedt an. Um den angepeilten Aufstieg zu verwirklichen, war gegen die abstiegsgefährdeten Broistedter ein Sieg für Grün-Weiß Plicht. (Quelle: BZ vom 23.03.2009)

Ganzen Artikel lesen…

Thema: News | Kommentare (0) | Autor:

Vallstedt dominiert erst nach der Pause

Montag, 23. März 2009 18:17

Im Nachbarschaftsderby der Fußball-Bezirksliga 3 wurde GW Vallstedt seiner Favoritenrolle gegenüber Pfeil Broistedt erst nach der Pause gerecht. Den Gästen gelang es nicht, die konzentrierte Leistung der ersten Hälfte über die gesamte Spieldauer zu halten. (von Ulrich Attermeyer)

© 2009 Isa MasselGW Vallstedt – Pfeil Broistedt 5:2 (2:2) | In der ersten Hälfte wankte der Favorit gewaltig, doch er fiel nicht. Nach 26 Minuten führten die Pfeile durch ein Strafstoßtor von Dennis Kock (4.) und durch André Birkholz, der eine gelungene Kombination eiskalt abschloss, verdient mit 2:0. Dabei hatten die Platzherren noch Glück, denn Patrick Kunz (23.) verstolperte frei vor Torhüter Sascha Oehmigen. Fast hätte ihm der Vallstedter Marcel Müller die Arbeit noch abgenommen, doch er schob das Leder knapp am eigenen Tor vorbei. Die Sensation lag in der Luft.
„Der zweite Gegentreffer war für uns der Wachmacher“, sagte Vallstedts Trainer Assem Leila, denn die Vallstedter zeigten sich nur kurz geschockt. Bereits im Gegenzug markierte Torjäger Thomas Heinzel per Kopfballverlängerung den Anschluss. Fünf Minuten vor der Pause ging Florian Klann im eigenen Strafraum zu forsch in einen Zweikampf mit Eugen Leibham. Tobias Schmidt markierte per Strafstoß den Ausgleich.

(…)

Die Stärke der ersten Hälfte blitzte bei den Gästen nur kurz nach Wiederanpfiff noch einmal auf. Sascha Oehmigen spitzelte dem einschussbereiten Andre Birkholz allerdings den Ball vom Fuß. Danach erhöhten die Gastgeber das Tempo und es war erneut Thomas Heinzel (64.), der die Weichen für Vallstedt auf Sieg stellte. Der eingewechselte Yuri Rudi besorgte dann den Rest. „Vallstedt war einfach cleverer und hat deshalb verdient gewonnen. Wir haben 70 Minuten gut gespielt. Darauf können wir aufbauen“, zog Andreas Matthews trotz der Niederlage ein positives Fazit. Sein Gegenüber Assem Leila wurde erst nach der Pause zufriedengestellt: „In der zweiten Hälfte stimmte der Einsatz und zwangsläufig sind dann auch die Tore gefallen. Zur Pause hatten sich die Broistedter das Remis verdient“. (Quelle: paz-online.de)

Ganzen Artikel lesen…

Vallstedt: Oehmigen – Müller, Schindelar, Mädler – Germer, Schmidt, Leibham (46. Peters), Spyra (82. Gnad), Wagner – Heinzel, Friedrichs (65. Rudi).

Tore: 0:1 Kock (4. Strafstoß), 0:2 Birkholz (26.), 1:2 Heinzel (27.), 2:2 Schmidt (40. Strafstoß), 3:2 Heinzel (64.), 4:2 Rudi (78.), 5:2 Rudi (86.).

Thema: News | Kommentare (0) | Autor: